Zusatzangebote

  • Lerncoaching-Angebot
    Jede Berufsschulklasse wird von einem sogenannten „Lerncoach“ (= „Lernberater/in“) begleitet. „Lerncoaches“ sind speziell ausgebildete Lehrkräfte, die Sie in Ihrem eigenen Lernen in der Schule unterstützen und Ihnen bei auftretenden Lernschwierigkeiten Hilfestellungen geben können.
  • Beratungsangebot
    Die Gsechs hat am Standort Richardstraße drei ausgebildete Beratungslehrer/innen, die Ihnen in ihren regelmäßigen Sprechzeiten bei ausbildungsbezogenen,  schulischen oder privaten Problemen weiterhelfen können.
  • Lehrgänge
    Derzeit haben Sie die Möglichkeit, nach der Schule an einem wöchentlich stattfindenden Drechselkurs an schuleigenen Drechselbänken teilzunehmen. Die Kurse werden von einem Drechslermeister in den Werkstätten des Gsechs-Holzzentrums angeboten und müssen von Ihnen selbst oder Ihren Ausbildungsbetrieben bezahlt werden.Drechselkurs
  • Auslandsaufenthalte
    Als Auszubildende_r  haben Sie Möglichkeiten, Teile Ihrer Ausbildung auch im Ausland zu absolvieren. Informationen dazu erhalten Sie bei uns im Schulbüro oder auch bei der Tischler Innung (http://www.tischlerhandwerk.org/)
  • Ausbildungsbegleitende Hilfen (Nachhilfe)
    Informationen unter:  http://www.jugendbildung-hamburg.de/angebote-fuer-jugendliche/begleitende-hilfen.html
  • Mitarbeit im "Forum zum Austausch zwischen den Kulturen"
    Das an der Gsechs ansässige Forum zum Austausch zwischen den Kulturen e.V. ermöglicht Ihnen, sich für eine Partnerschaft mit jungen Handwerkerinnen und Handwerkern in Mosambik zu engagieren (http://www.gsechs-forum.de). Das Forum engagiert sich seit 2002 für die Verankerung von Themen des ʼGlobalen Lernens’ und der ‘Bildung für nachhaltige Entwicklung’ an beruflichen Schulen in Hamburg. In Kooperation mit Bildungsinstitutionen in Mosambik werden entwicklungspolitische Inhalte exemplarisch und praxisbezogen thematisiert. Ihnen wird dadurch die Entwicklung von Kompetenzen ermöglicht, die ein Verständnis für globale Verantwortung und kulturelle Vielfalt unterstützen.  Zentrales Ziel des Konzeptes ist der Dialog zwischen den Kulturen auf Augenhöhe. Gegenseitige Besuche in Hamburg und in Mosambik ermöglichen es Ihnen, Menschen einer anderen Kultur zu erleben. Bei der Planung und Durchführung gemeinsamer Projekte sammeln Sie Erfahrungen, die Mut machen, sich in unserer Gesellschaft für eine gerechtere Welt einzusetzen.