Der Auftrag für die Klasse Ti15/4C (Auszubildende zum/ zur Tischler_in und Holzmechaniker_in) im Lernfeld 5 lautete, einen Beistelltisch in Stollenbauweise zu entwerfen und detailliert zu planen. Dieser sollte sowohl aus Vollholz, als auch Holzwerkstoffen bestehen und einen Schubkasten beinhalten. Die Klasse gestaltete dabei einen Tisch mit trapezförmigem Korpus aus CDF, einem Schubkasten aus Eiche mit einliegender Blende sowie einem Eichen-Gestell mit konischen, ausgestellten Beinen.

ti15 4c lf5 6 beistelltisch 3D ModellAls Handlungsprodukte entstanden unter anderem eine perspektivische Darstellung und eine Dreitafelprojektion von Hand, ein 3D-Modell im CAD-Programm PYTHA sowie eine Stückliste mit Materialpreisberechnung.

Im Lernfeld 6 wurden von dem Möbel unter anderem Schnittzeichnungen von Hand und mit PYTHA erstellt, die Serienfertigung geplant und in Kleingruppen mit verschiedenen Arbeitsschwerpunkten durchgeführt. Die Arbeiten erfolgten sowohl an Standard- als auch an CNC-Maschinen der Gsechs. Eine zentrale Rolle bei der Fertigung übernahm dabei ein Schüler, der den Fertigungsfortschritt und die Qualität mit überwachte.

Aufgrund der Komplexität des Möbels, der Menge der zu produzierenden Teile sowie des selbst gesetzten Qualitätsanspruches wurde die Fertigung erst nach zwei weiteren Fertigungstagen im 7. Schulblock abgeschlossen.

Herausgekommen sind 20 schicke Beistelltische in hoher Fertigungsqualität und eine tolle Videodokumentation des Fertigungsprozesses.

ti15 4c lf5 6 beistelltisch 1