Im Lernfeld-Ergänzungskurs "Experimentieren mit Bugholz" biegen Tischlerauszubildende aus verschiedenen Berufsschulklassen unter Anleitung von Johannes Jürgensen ca. 12 mm starke Vollholzbretter (geeignete Holzarten z.B. Eiche oder Esche) unter Heißdampf zu Formteilen, von denen jeweils drei Stück mit stumpf aufgeleimten Leisten zu einem kleinen Hocker verbunden werden. Hört sich leichter an als es ist: damit die "Brettchen" beim Biegen um eine entsprechend geformte Vorrichtung nicht brechen oder nach dem Abkühlen wieder zu weit "zurückfedern", bedarf es vieler Erfahrungen und Kenntnisse über Temperaturen, Dämpfungsdauer, Eigenschaften von Holzarten u.a.m., die Johannes Jürgensen sehr gerne in seinem Wahlkurs an die Teilnehmer/innen weitergibt.